vegetarische Bolognese

vegetarische Bolognese

Nudeln machen glücklich … wenig arbeit mit der Sauce auch!

Vegetarische Bolognese als Grundlage für quasi alle Lebenslagen.

Zum Sofortverzehr, im Einmachglas für auf’e Schhicht und für Schlechte Zeiten im Vorratsregal.

fits your Pasta, also your Lasagne and pimps your Eintopf.

 

 

Newsletter abonieren

Mach's dir selbst, ich zeig dir wie! Abonier' den Newsletter von Küchen-Wiki.de. Hier gibt es alle 1-2 Wochen ein neues Rezept und einmal im Monat ein Themenspecial rund um die Küche.

Marcel

Smutje und Rezeptautor bei Küchen-Wiki.de
... schlecht essen ist was für andere!
Natürlich koch ich auch nur mit Wasser - aber im Gegensatz zu dir schmeck' ich das Wasser vorher ab!

Letzte Artikel von Marcel (Alle anzeigen)

Rezept drucken
vegetarische Bolognese
Vorbereitung 1,5 Stunden
Kochzeit 3 Stunden
Portionen
Liter
Zutaten
  • 2500 g Möhren
  • 800 g Staudensellerie
  • 1000 g Zwiebel
  • 1 Knolle Fenchel
  • 1000 g passierte Tomaten
  • 6 Dosen Pizzatomaten
  • 2 Tuben Tomatenmark
  • 8 EL Gemüsebrühe
  • 1 Flasche Weißwein
  • Olivenöl
  • 1 Knolle Knoblauch
  • Salz
  • Pfeffer schwarz
  • Zucker
  • Thymian
  • Rosmarin
  • Basilikum
Vorbereitung 1,5 Stunden
Kochzeit 3 Stunden
Portionen
Liter
Zutaten
  • 2500 g Möhren
  • 800 g Staudensellerie
  • 1000 g Zwiebel
  • 1 Knolle Fenchel
  • 1000 g passierte Tomaten
  • 6 Dosen Pizzatomaten
  • 2 Tuben Tomatenmark
  • 8 EL Gemüsebrühe
  • 1 Flasche Weißwein
  • Olivenöl
  • 1 Knolle Knoblauch
  • Salz
  • Pfeffer schwarz
  • Zucker
  • Thymian
  • Rosmarin
  • Basilikum
Anleitungen
  1. Möhren schälen und in daumendick Stücke hacken
  2. Möhren mit etwas Öl im Backofen bei 220°C auf dem Blech mit Backpapier schmoren ... dauert etwa 40 Minuten -> zwischendurch mal wenden beugt verbrannten Stellen vor
  3. Staudensellerie putzen und grob hacken
  4. im Topf mit Olivenöl schmoren
  5. Zwiebeln pellen und grob hacken
  6. bei mir steht die Uhr vom Backofen jetzt etwa bei noch 15 Minuten und der Sellerie ist kurz davor Farbe zu bekommen ... dann die Zwiebeln mit in den Pott
  7. Wenn man nicht will das die Zwiebeln anbrennen und man ein gleichmäßiges Schmorergebnis erzeugen will - Deckel druff.
  8. Knoblauch pellen und den Keim austrennen, die Zehen grob mit dem Messer zerdrücken und mit in den Topf
  9. immer wieder umrühren, damit das Gemüse auf dem Boden nicht ansetzt
  10. Fenchel putzen (holzigen Strunk austrennen) und grob würfeln und mit in den Pott.
  11. Möhren aus dem Ofen und auch mit in den Topf ... und umrühren ⇰ wenn das schlecht geht ... Werkzeug wechseln
  12. Tomatenmark mit in den Pott und mit anschmoren ... Vorsicht nicht versenken!
  13. mit Rotwein ablöschen
  14. einkochen
  15. Topf vom Herd, passierte Tomaten rein ... soviel bis das Gemüse anfängt zu schwimmen
  16. mit dem Pürierstab die ganze Sauce durchmöllern
  17. wieder auf den Herd, Rest Tomatenpü dazu
  18. Dosentomaten oder Pizzatomaten mit dazu
  19. vorsichtig aufkochen ... immer wieder rühren
  20. Zucker dazu ... soviel das die Sauce nicht mehr sauer schmeckt ... lieber mehrfach und dafür vorsichtig dosieren
  21. Gemüsebrühe ... ich machs einfach und nehm die aus dem Glas und streue das Pulver direkt in den Topf ohne es vorher in Wasser auf zu lösen.
  22. bei kleiner Flamme kochen lassen ... lange ... sehr lange ... etwa 1,5 - 3 Stunden ... immer mal wieder rühren und probieren ... solange beim probieren noch bissfeste Stücke drin sind ... weiter kochen
  23. Zum Schluss mit Gewürzen abschmecken und ggf. in Vorratsbehälter abfüllen.
    Bolognese eingekocht
Rezept Hinweise

  • jetzt sei hier am Rande bemerkt das ich die Sauce immer in einer Menge von etwa 5-10 Litern herstelle um sie später einfrieren oder einkochen zu können.
  • Echt super kann man die heiße Sauce direkt in Gläser füllen, Deckel drauf -> hält ... mindestens 12 Monate

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.