Flammkuchen-Teig

  • Rezept
Flammkuchen mit Rahm

Flammkuchen oder französisch “tarte flambée” ist ein dünner Teigfladen der mit Schmand, Crème fraîche oder klassisch mit Sauerrahmcreme bestrichen wird.

Das Elsässer Original wird mit Zwiebeln und Speck belegt.  Allerdings sind da der Phantasie keine Grenzen gesetzt. Da geht einfach nahezu alles. Egal ob mit oder ohne Fleisch.

Der Teig wird ohne Hefe hergestellt, Flammkuchen-Teig geht nicht auf und ist … wenn es schnell gehen muss … nach etwa 45 Minuten Teigruhe backfertig. Noch besser wird der Teig wenn du ihn über Nacht ruhen lässt.

Flammkuchen kannst du im Prinzip belegen womit du willst.

Alle weiteren Flammkuchenrezepte die wir bisher ausprobiert haben findest hier:

Rezept drucken
Rezept, Kochanleitung und Zutatenliste:
Flammkuchenteig
Flammkuchenteig
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 8 - 10 Minuten
Wartezeit 45 Minuten
Portionen
Teiglinge
Zutaten
Flammkuchenteig
Aufstrich für Flammkuchen
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 8 - 10 Minuten
Wartezeit 45 Minuten
Portionen
Teiglinge
Zutaten
Flammkuchenteig
Aufstrich für Flammkuchen
Flammkuchenteig
Anleitungen
Flammkuchenteig herstellen
  1. Sauerteig im Warmen Wasser auflösen und Zitronensaft mit dazu geben.
  2. Mehl und Wasser mit der Hand verkneten
  3. 45 Minuten warm (24°C und mehr) im Stück gehen lassen
  4. Salz und Öl mit in den Teig einarbeiten
  5. Teig in einer geölten Schüssel weiter gehen lassen und jede halbe bis ganze Stunde ziehen, falten, umdrehen und weiter gehen lassen.
  6. Backofen auf 250°C Ober-/Unterhitze vorheizen. !!! Umluft taugt hier nicht !!!
  7. Teigfladen abstechen und mit dem Nudelholz auf der bemehlten Arbeitsfläche ganz dünn ausrollen
  8. Teig auf ein Backpapier legen und auf einem Backblech platzieren
  9. Teig mit etwa 2 Esslöffeln Aufstrich bis kurz vor den Rand bestreichen
  10. Weitere Zutaten auflegen
  11. Backblech im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene einschieben
  12. Flammkuchen backen bis der Rand Farbe bekommt
  13. Flammkuchen aus dem Ofen nehmen und vom Backpapier auf ein Rost umbetten
  14. Flammkuchen mit dem Backrost auf der aller untersten Schiene im Backofen fertig backen !!! Achtung die Grenze zwischen kross und schwarz ist bei extrem dünnem Teig marginal und schnell überschritten!!!
Aufstrich
  1. Rahm mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken. Der Zitronensaft kontrolliert den cremig, fettigen Geschmack des Sahneproduktes. Salz und Pfeffer geben Geschmack.
Rezept Hinweise

Welchen Rahm soll ich nehmen?

Am liebsten nehme ich Crème fraîche. Crème fraîche als Frischprodukt schmeckt natürlich auch am feinsten gegenüber haltbaren Rahmprodukten wie Schmand. Schmand schmeckt etwas fettiger und weniger fein.

Sauerrahm hat von sich aus eine schöne Säure und zusammen mit Frischkäse eine Konsistenz die sich auch verarbeiten lässt. Unter Hüftgoldaspekten auf jeden Fall die Nummer 1.

Marcel Dubiel Marcel Smutje und Rezeptautor bei Küchen-Wiki.de
  • Glutenjunkie
  • repariert Rezepte
  • kocht auch nur mit Wasser - schmeckt das allerdings vorher ab!
  • immer öfter immer weniger Fleisch
  • ... schlecht essen ist was für andere!
Wenn du hier eine passende Idee gefunden hast oder du mich einfach so unterstützen möchtest würde ich mich sehr freuen wenn du mich via paypal auf eine Tasse Kaffee einlädst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Zur Verarbeitung ihres Kommentars werden alle von ihnen eingefügten Daten gespeichert.  Ihre IP-Adresse wird beim Absenden des Kommentars anonymisiert. Weitere Informationen finden die in unserer Datenschutzerklärung.