Spanisch Fricco

Spanisch Fricco

Spanisch Fricco – mediterrane Küche aus Westfalen – ein Frikassee mit Kartoffeln.

Bei der Zutatenkombination kommst du schnell auf die kulinarische Heimat. “Spanisch Fricco” oder auch “Spanisch Frikko” geschrieben ist gar nicht spanisch!

Kartoffeln mit Fleisch und Soße …. das haben die in Westfalen quasi erfunden.

Zubereitung von spanisch Fricco

Das gewürfelte Rinder- und Schweinefleisch schichtest du in Lagen mit gehobelten Kartoffeln und Zwiebeln. Übergieße den Auflauf mit saurer Sahne und schmore ihn im Backofen.

Die Zubereitung ist denkbar einfach. Das Fleisch brätst du portionsweise an. Die Zwiebeln  glasierts du und den Fond löscht du mit Rinderbrühe ab. Die rohen Kartoffeln werden mit dem Zwiebelfond und dem Fleisch geschichtet. Das Gericht wird im Backofen geschmort.

Das Gericht ist auch einer der Klassiker für den Dutchoven.

Zutaten:

Rind- und Schweinefleisch, Zwiebeln, Kartoffeln, Rinderbrühe, saure Sahne, Salz, Pfeffer, Lorbeerblatt, Paprikapulver, Knoblauch und Olivenöl.

 

Newsletter abonieren

Mach's dir selbst, ich zeig dir wie! Abonier' den Newsletter von Küchen-Wiki.de. Hier gibt es alle 1-2 Wochen ein neues Rezept und einmal im Monat ein Themenspecial rund um die Küche.

Marcel

Smutje und Rezeptautor bei Küchen-Wiki.de
... schlecht essen ist was für andere!
Natürlich koch ich auch nur mit Wasser - aber im Gegensatz zu dir schmeck' ich das Wasser vorher ab!

Letzte Artikel von Marcel (Alle anzeigen)

Rezept drucken
Spanisch Fricco
"Spanisch Fricco" ... Schmorgericht mit Kartoffeln, Fleisch und Soße .... die Zutatenkombination haben die in Westfalen erfunden. Ich zeig dir hier wie es gemacht wird.
Vorbereitung 45 Minuten
Kochzeit 100 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
  • 300 g Rindfleisch
  • 300 g Schweinefleisch
  • 500 g Zwiebeln
  • 1000 g Kartoffeln
  • 400 ml Rinderbrühe
  • 300 ml saure Sahne
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Blatt Lorbeer
  • 1 Tl Paprikapulver
  • 1 Zehe Knoblauch
  • Olivenöl zum anbraten
  • Margarine zum einfetten der Backform
Vorbereitung 45 Minuten
Kochzeit 100 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
  • 300 g Rindfleisch
  • 300 g Schweinefleisch
  • 500 g Zwiebeln
  • 1000 g Kartoffeln
  • 400 ml Rinderbrühe
  • 300 ml saure Sahne
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Blatt Lorbeer
  • 1 Tl Paprikapulver
  • 1 Zehe Knoblauch
  • Olivenöl zum anbraten
  • Margarine zum einfetten der Backform
Anleitungen
Zubereitung
  1. Fleischwürfel scharf anbraten, aus dem Topf nehmen und bei Seite stellen
  2. Zwiebeln dünsten und mit Fleischbrühe angießen.
  3. Wenn die Brühe kocht! Fleischwürfel zugeben und ziehen lassen.
  4. Kartoffeln schälen
  5. Kartoffeln hobeln, etwa 1-1,5 mm Stärke
  6. Auflaufform einfetten
  7. Das gewürfelte Fleisch vom Schwein und Rind wird in Lagen mit feingehobelten Kartoffeln und Zwiebeln in der Auflaufform schichten
  8. mit saurer Sahne übergießen
  9. Auflauf abdecken. Abdeckung nach etwa 1/2 - 3/4 der Garzeit entfernen
  10. 70 - 100 Minuten bei 180°C Umluft backen
benötigtes Werkzeug
  1. Kochtopf - ich benutze immer das 5L Format
  2. Sparschäler
  3. Schneidebrett
  4. Fleischmesser
  5. Schälmesser
  6. Gurkenhobel
  7. Backpinsel
  8. Auflaufform - mit Deckel ist super ... sonst geht auch Alufolie
Rezept Hinweise
WICHTIG

Die Fleischwürfel erst in die Brühe geben wenn diese kocht .... sonst wird das Fleisch zäh! 

Kartoffeln "al dente" schmecken scheiße!
  • Wie auch immer du das anstellst musst du unbedingt darauf achten das die Kartoffeln richtig durchgegart sind.
  • Das in den rohen Kartoffeln enthaltene Solanin wird dich auf keinen Fall umbringen, da du dafür eine Menge von etwa 3 Kg komplett roher Knollen essen musst. Scheiße schmecken tun rohe Kartoffeln trotzdem.
  • Da auch das Pieken mit einem Stäbchen oder einer Gabel keine verlässlichen Infos über den Garzustand der Kartoffeln liefert lass ich spanisch Frikko im Zweifelsfall etwas länger im Ofen.  
  • Eine Methode die ich noch nicht ausprobiert habe ist ein Garthermometer in dem Auflauf zu stecken.

Ein Kommentar

  • Elke

    Danke für die ausführliche Kochanleitung.

    Rating: 5.0/5. Von 1 Abstimmung.
    Bitte warten...
     

    Newsletter abonieren

    Mach's dir selbst, ich zeig dir wie! Abonier' den Newsletter von Küchen-Wiki.de. Hier gibt es alle 1-2 Wochen ein neues Rezept und einmal im Monat ein Themenspecial rund um die Küche.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.