Blätterteigtaschen mit Hackfleisch, Oliven und Feta

Blätterteigtaschen mit Hackfleisch, Oliven und Feta

Blätterteigtaschen, die ultimative Lösung für Gutes von gestern. Schnell gemacht, einfach zu handhaben, immer lecker. In handliche Stücke gebacken erhältst du super cooles Fingerfood für jetzt oder später oder für deine nächste Party.

Blätterteig kannst du selber machen, das kannst du aber auch getrost lassen. Blätterteig kannst du dir beim Bäcker des Vertrauens kaufen oder du besorgst dir für deine Blätterteigtaschen welchen aus dem Supermarkt. Selbstgemachter Blätterteig … und vermutlich auch der vom Bäcker werden mit Butter hergestellt. Industrieware wird gerne mit Palmfett hergestellt, da es sich super verarbeiten lässt. Den fertigen Teig gibt es als TK-Ware oder gekühlt. Der Tiefgekühlte Teig ist meistens schon in Blattgröße vorportioniert, die Kühlware ist aufgerollt. Alle beide müssen, um sie verarbeiten zu können Raumtemperatur haben.

Blätterteigtaschen zuschneiden

Als erstes bringst du deinen Teig auf Zimmertemperatur. Warum? Weil dir der Teig sonst einreißt oder bricht und das kannst du später nicht gescheit reparieren. Einfach den Teig aus dem Kühlschrank oder Eisfach nehmen und offen hinlegen. Den Teig aber erst ausrollen wenn er etwas angewärmt ist. Ich vermute das die spröde Struktur von kaltem Blätterteig von dem Fettanteil von rund 25% her rührt.

Dann portionierst du deinen Teig. Bei Tiefkühlware ist das schon fertig, den von der Rolle musst du selber teilen. Ich verwende immer den gekühlten aus dem Discounter und stückel ihn in acht Teile von je etwa 10×15 cm. Dafür rolle ich ihn auf dem mitgelieferten Backpapier ganz aus und lege ihn dann upside-down auf eine Silikonmatte, so lässt sich das Backpapier super einfach abziehen. Wenn du keine Silikonmatte hast, kannst du einfach deine Küchenarbeitsplatte nehmen! Da ich das Backpapier ja jetzt schon in der Hand habe schneide ich es sofort auf die Größe unseres Backofens zu.

Um den Blätterteig zu zuschneiden verwende ich eine Konditorpalette … weil ich die hab und weil weil die meine Silikonunterlage nicht einschneidet. Natürlich funktioniert das auch mit jedem Küchenmesser. Je länger das Messer, desto einfacher ist es gerade zu schneiden. Wenn das mit dem Augenmaß nicht so deins ist, macht das nix! Bevor ich die schon erwähnte Silikonunterlage mit Raster hatte hab ich auch schon mal mit dem Zollstock am Scheidebrett gestanden.

Füllung herstellen

Egal womit du deinen Blätterteig füllen willst macht es Sinn die Füllung vorher herzustellen. In unserem Fall verwenden wir gebratenes Hackfleisch, Oliven, Feta, Knoblauch, Zwiebel, Salz und Pfeffer.

Die Relation der Mengenverhältnisse ist variabel. Willst du eine Zwiebeltasche, nimmst du viele Zwiebeln. Wenn du lieber eine Oliventasche möchtest, nimmst du viele Oliven.

 

 

Weiter Rezepte mit Blätterteig bei Küchen-Wiki.de

 

Rezept:
Blätterteigtaschen mit Hackfleisch, Oliven und Feta

Rezept drucken
Blätterteigtaschen mit Hackfleisch, Oliven und Feta

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Zur Verarbeitung ihres Kommentars werden alle von ihnen eingefügten Daten gespeichert.  Ihre IP-Adresse wird beim Absenden des Kommentars anonymisiert. Weitere Informationen finden die in unserer Datenschutzerklärung.