Mangoldbratling

Mangoldbratling

Der Kartoffelrösti mit Gemüseeinlage. Schmeckt genau wie Kartoffelpuffer – bloß eben ganz anders. Wem die Rezeptur zu wenig crunchi ist, der kann sich geröstete Pinienkerne mit in die Teigmasse einarbeiten.

Der Bratling geht super uni solo mit Salatgarnitur oder als “Quasi-Hauptkomponente” mit Gemüsebeilage.

 

Rezept drucken
Mangoldbratling
Menüart Beilage, Mittagessen
Küchenstil deutsch
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 12 Minuten
Portionen
Bratlinge
Zutaten
Menüart Beilage, Mittagessen
Küchenstil deutsch
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 12 Minuten
Portionen
Bratlinge
Zutaten
Anleitungen
Vorbeitung
  1. Mangold putzen, waschen und in dünne Streifen schneiden und mit der Salatschleuder trocken schleudern.
  2. Knoblauch fein hacken oder reiben
  3. Kartoffeln pellen oder Salzkartoffel ... eben nicht mehr pellen. Ich rate zur Verwendung von Pellkartoffeln ... gerne auch aus vergangenen Tagen!
  4. Gewürze mit dem Ei verquirlen
  5. Kartoffeln mit dem Ei zerdrücken.
  6. Mangold anschließend mit durchmatschen geht gut mit dem Löffeln, geht noch besser mit den Fingern
  7. Aus der Masse Klöpse formen und plattiert. Der fertige Bratling sollte eine Dicke von nicht mehr 2cm haben - weniger ist mehr und schmekt nachher besser.
braten
  1. Pfanne an ... so ca. 2/3 heiß
  2. Olivenöl in die heiße Pfanne geben
  3. Bratlinge mit einmaligem Wenden goldbraun ausbacken.
Rezept Hinweise

eine Sättigungsbeilage sollte man auf keinen Fall einplanen - durch die Kartoffeln ist der Bratling eine ziemlich mächtige Angelegenheit.

Marcel Dubiel Marcel Smutje und Rezeptautor bei Küchen-Wiki.de
  • Glutenjunkie
  • repariert Rezepte
  • kocht auch nur mit Wasser - schmeckt das allerdings vorher ab!
  • immer öfter immer weniger Fleisch
  • ... schlecht essen ist was für andere!

0 comments on “MangoldbratlingAdd yours →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Zur Verarbeitung ihres Kommentars werden alle von ihnen eingefügten Daten gespeichert.  Ihre IP-Adresse wird beim Absenden des Kommentars anonymisiert. Weitere Informationen finden die in unserer Datenschutzerklärung.