Kürbis-Orangen-Suppe

  • Rezept
Kürbissuppe

Von August bis November ist Hokaidosaison. Wenn du einen eigenen Garten hast ist das die Gelegenheit für Kürbissuppe aus frischen Kürbissen. Geschmacklich betrachtet habe ich allerdings bei Lagerkürbissen noch keinen Unterschied zu frischen Kürbissen in der Kürbissuppe feststellen können.

Das Tolle an Hokaidokürbissen bei der Zubereitung von Kürbissuppe ist die Tatsache das man ihn nicht schälen muss sondern ihn mit Schale verarbeiten kann.

Rezept drucken
Kürbissuppe
Kürbissuppe
Portionen
Portionen
Portionen
Portionen
Kürbissuppe
Anleitungen
Gemüse putzen
  1. Kürbis waschen, entkernen und in grobe Würfel hacken
  2. Möhre schälen und kleinschneiden
  3. Zwiebel würfeln
  4. Knoblauch grob hacken
Suppe kochen
  1. Kürbis in einer separaten Bratpfanne oder im Backofen auf einem Blech mit Backpapier mit etwas Olivenöl anschmoren bis er deutlich Farbe genommen hat.
  2. Möhre im Topf mit Olivenöl schmoren und gut Farbe nehmen lassen.
  3. Zwiebel mit in den Topf geben und lediglich glasieren.
  4. Knoblauch kurz mit dazu
  5. Zucker zugeben und leicht karamellisieren.
  6. Mit Apfelessig ablöschen.
  7. Kürbis zugeben, umrühren, kurz weiter schmoren
  8. Mit Orangensaft angießen, Deckel aufsetzen, Kürbis dämpfen bis er weich ist.
  9. evtl. Flüssigkeit bei offenem Deckel reduzieren.
  10. Kokosmilch angießen
  11. Suppe komplett pürieren - es sei denn du willst Stücke, dann nimmst'e den Kartoffelstampfer.
  12. Mit Gemüsebrühe auffüllen und ggf. noch etwas einkochen lassen.
  13. Gewürze im Mörser zerstoßen und zufügen.
  14. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Rezept Hinweise
  • Die Gewürze kannst du natürlich auch als Gewürzpäckchen schon vorher mitkochen. Wenn du Macis statt Muskat verwenden willst ist das ganz interessant, da der Geschmack deutlich feiner wird.
  • Curry ... kann man auch wenn man will
  • Kokosmilch ist extrem fettig ... Kuhmilch geht auch super, gerade wenn die Suppe als Vorspeise laufen soll.
  • Die Suppe lässt sich hervorragend warmhalten, wieder aufwärmen oder sogar einfrieren.
  • Suppe zu dünn? Einfach mit geriebener Kartoffel andicken.
  • Topping: geröstete Kürbiskerne, Croûtons, Sahnehäubchen oder Olivenöl
  • Super auch die Variante mit Apfel und Birnenstücken
Marcel Dubiel Marcel Smutje und Rezeptautor bei Küchen-Wiki.de
  • Glutenjunkie
  • repariert Rezepte
  • kocht auch nur mit Wasser - schmeckt das allerdings vorher ab!
  • immer öfter immer weniger Fleisch
  • ... schlecht essen ist was für andere!
Wenn du hier eine passende Idee gefunden hast oder du mich einfach so unterstützen möchtest würde ich mich sehr freuen wenn du mich via paypal auf eine Tasse Kaffee einlädst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Zur Verarbeitung ihres Kommentars werden alle von ihnen eingefügten Daten gespeichert.  Ihre IP-Adresse wird beim Absenden des Kommentars anonymisiert. Weitere Informationen finden die in unserer Datenschutzerklärung.